Freitag, 14. Dezember 2012

Rezension Serafina-Das Königreich der Drachen

Rezension:
Serafina - Das Königreich der Drachen
von Rachel Hartman
(4/5)


Verlag: Cbj
Preis: 17,99 €

Reihe/ Folgeband : Es ist der erste Band. Soweit ich weiß wird es eine Trilogie, ich bin mir aber nicht sicher.

Seiten: 495

Buchbeschreibung von Amazon:


Kann EIN Mädchen ZWEI Welten vereinen?
Die Drachen könnten die Menschen vernichten. Doch sie sind zu fasziniert von ihnen. Dies ist die Basis des fragilen Friedens zwischen beiden Völkern, die jäh brüchig wird, als der Thronanwärter ihres gemeinsamen Königreichs brutal ermordet wird – auf Drachenart. Die junge Serafina hat guten Grund, beide Parteien zu fürchten. Hütet doch das erst seit kurzem am Hofe lebende Mädchen selbst ein Geheimnis. Als sie in die Mordermittlungen verwickelt wird, kommt der scharfsinnige junge Hauptmann der Garde, Lucian Kiggs, ihm gefährlich nahe und droht, ihre Verstrickung mit der Welt der Drachen zu enthüllen und ihr ganzes Leben auf immer zu zerstören.
 
Das Cover:

Das Cover, fand ich am Anfang etwas komisch. Als ich es dann aber in den Händen hielt und etwas gelesen habe, gefiel es mir immer besser. Auf dem Cover ist Serafina zu sehen. Man erkenn hier sehr gut, wie ihren Schuppen aussehen, und wie sie verlaufen. Das hat mir später bei der Vorstellung geholfen. Auch die Bedrohlichkein der Dachen, wird hier etwas deutlicher. Die goldene  Schrift, die etwas hervorgehoben ist, lässt es edel wirken. Was mir auch sehr beim Einstieg in die Geschichte geholfen hat, ist das Glossar und das Personenverzeichnis im Anhang.

Meine Meinung: 

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir etwas schwerer, was vor allem daran liegt, dass man am Anfang gleich mit vielen Namen und Fachwörtern konfrontiert wird. Da im Anhang ein Glossar, sowie ein Personenverzeichnis ist, findet man sich aber recht schnell zurecht. Serafina beschreibt ihre Welt wie selbstversständlich, was am Anfang für diese Verwirrung sorgt, aber nach spätenstens 100 Seiten, wird man von ihren Welt verzauber und in ihren Bann gezogen. 
Ich finde die Vorstellung dieser Drachen, und dass sie sich in Menschen verwandeln können sehr schön. Doch trotzdem merkt man genaue Unterschiede. Die Dachen dürfen keine Gefühle haben. Zwischen Drachen und Menschen herscht ein sehr angespanntes Verhältniss. Und plötzlich wird selbst diesen Erschüttert. 
Serafina ist ein sehr kluges Mädchen, welches immer sehr auf der Hut ist, damit keiner von ihrem Geheimnis erfährt. Sie war mir von Anfang an sympatisch und man leidet mit, wenn ihr etwas passiert.
Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für alle, die Musik lieben und in denen sie etwas bewegt, denn genau so geht es Serafina.  Die Musik zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte.
Der Schreistil hat mir sehr gefallen, ist allerdings nicht einfach zu lesen. Dies ist ein etwas anspruchsvolleres Buch, welches man nicht mal eben zwischendurch liest. Was mir sehr gefallen hat, ist die Spannung, die sich durch das Buch zieht. Man will wissen, wer den Thronanwärter  ermordet hat und wie sich der Vertrag zwischen Mensch und Drache entwickelt. 
Das Beste an dem Buch waren für mich aber die Charaktere. Sie wachsen einem sofort ans Herz. Besonders sympatisch waren mir hier der Prinz und die Prinzessin, aber auch den kleinen Flederchen habe ich sehr lieb gewonnen. Was mir sehr gefallen hat ist, dass man die Entscheidungen, die sie treffen gut nachvollziehen konnte.  
Mit dem Ende war ich eigentlich sehr zufrieden, bis auf eine kleinigkeit, die ich aber nicht verraten möchte ;) Das Ende macht lust auf mehr und man merkt, es bleibt spannend :D
Alles in allem kann ich das Buch für alle empfehlen, die Musik mögen, die auch gerne mal historische Romane lesen, und für Leute, die einfach mal eine etwas andere Ansich über die Drachen haben wollen. Lasst euch von dem schweren Einstieg nicht abhalten, es lohnt sich auf jeden Fall ;)    
 
  Schreibstil: 4,5
Spannung:4
Charaktere: 4,5
Humor: 3
Originalität: 4
Liebesgeschichte:3,5
Cover:4
4 von 5 ****

 

Kommentare:

  1. Ach wie bin ich doch neidisch! Für dieses Buch hatte ich mich auch bei LovelyBooks beworben. Hatte da aber leider kein Glück! Schöne Rezension! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Ich war auch total überrascht, dass ich da gewonnen habe ;) war meine erste Leserunde
      LG Anni

      Löschen