Mittwoch, 3. April 2013

Rezension: Die Poison Diaries Band 1

Rezension
Die Poison Diaries Band 1 Liebe ist unheilbar
  von  Maryrose Wood
(4/5)

                 Band 1                                                                                       Band 2


Verlag: Fischer FJB
Preis: 14,95€
 

Reihe/ Folgeband: Es ist der erste Teil einer Reihe. Band 2 heißt "Die Poison Diaries. Liebe ist stärker als der Tod" .

Seiten: 272




Buchbeschreibung:
 
Die Poison Diaries der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe
Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?
Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe
 
 
 
 
Das Cover 
 
Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch eigentlich nur wegen dem Cover gekauft habe. Obwohl die Rezensionen eher mittelmäßig waren. Ich finde es wirklich schön und liebe die goldenen Ranken. 
 
 
 
Meine Meinung
 
 Ich habe wie gesagt nicht viel von diesem Buch erwartet, doch es hat mich positiv überrascht. Allgemein muss ich sagen, dass ich mich als Tochter eines Gärtners  selber auch mit Pflanzen beschäftige und etwas Ahnung davon habe, doch liebe ich sie nicht so wie Jessamine.
 
 Sie lebt mit ihrem Vater allein in deiner Ruine und hat nur seltend die Möglichkeit mit Menschen zu reden. Auch ihr Vater hat nicht viel Zeit und vernachlässigt sie etwas. Da ist es nur verständlich, dass sie viel Zeit draußen im Garten verbringt und sich um die Pflanzen kümmert. Jessamine ist ein sehr reifes Mädchen, welches allein für den Haushalt sorgt und viel Verantwortung übernimmt. Sie war mir sympatisch und tut mir auch etwas leid, da sie so einsam war.  Sie hat außer ihrem Vater erst niemanden. Doch dann kam Weed.
 
Ihr Vater war mit gleich unsympatisch. Er ist oft abweisend und interessiert sich nicht sehr für seine Tochter. Ich finde es nicht in ordnung, dass er sie dort oft mehrere Tage allein lässt. Er wird schnell wütend und man hat das Gefühl er kümmert sich lieber um seine Pflanzen, als um seine Tochter. Doch er ist auch ein besorgter Vater, welcher versucht seine Tochter vor den giftigen Pflanzen zu schützen, indem er einen großen Zaun um sie zieht.
 
Weed kam mir am Anfang wie ein kleines verletztes Tier vor, welches man einfach in den Arm nehmen möchte und ihn pflegen will. Doch er hat eine erstaunliche Entwicklung durch gemacht. Von einem verschreckten und verängstigten Jungen zu einem fürsorglichen und beschützendem "Mann". Doch Weed hat ein großes Geheimnis. 
 
Die Geschichte an sich war wirklich überraschend. Ich finde es sehr angenehm, mal über etwas anderes zu lesen. Kein Vampirbuch, keine Dystopie und  keine Gestaltenwandler. Ein Fantasybuch über Pflanzen und ihre tödlichen Wirkungen habe ich  noch nie gelesen. Es war eine schöne Abwechslung zu dem ganzen Anderen und ich denke, dass Leute, die genug von immer dem selben haben, hier drin eine schöne neue Reihe finden können. Ich werde mir auf jeden Fall Band 2 kaufen, vor allem da ich gelesen habe, dass er besser als der erste Band sein soll.
 
Alles in allem einfach mal etwas Anderes. Für die, die  offen für etwas neues und vielleicht auch etwas ungewöhnliches sind, bestimmt eine tolle Reihe. Die Liebes Geschichte konnte überzeugen und das Ende war überraschend. Aber es ist vielleicht nichts für Leser, die überhaupt kein Interesse an Pflanzen und ihren Wirkungen haben. 
 
 
 
Schreibstil: 4
Spannung:4
Charaktere:4
Humor: 3
Originalität: 4,5
Liebesgeschichte: 4
Cover:5

  4 von 5 ****
 

Kommentare:

  1. Ah, das Cover finde ich auch so toll *.* Und die Idee finde ich auch sehr spannend, daher will ich das Buch irgendwann mal lesen^^ Toll jedenfalls, dass dir das Buch gefallen hat, man hört ja doch des öfteren nicht so gute Meinungen dazu -.- Naja, ich will es jedenfalls lesen und deine Rezi macht mich nur noch neugieriger xD

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD ich denke grade bei dieser Reihe muss einfach jeder probieren, ob Sie was für ihn ist. aber Sie gefällt mir einfach, weil es mal was anderes ist. und du hast recht :D das Cover ist wunderschön xD Liebe Grüße Anni

      Löschen